Home/Kontakt
Gästebuch
energievernunft.info
Denk-Prozesse
Wind zu Gas
Energiekonzept MAB
ihreholzwerkstatt.de
   
 


Strom-Priorität sichert „Fukushima“-Atomausstieg 2022 UND KYOTO-Erfolg 2050 (Begrenzung Erderwärmung durch einseitig fossil-thermische CO²-Reduzierung) nachrangig!

Trotz Ausbau unverzichtbarer Windkraft + regional bedingt sinnvoller PV, wird Strom zeitlich fehlen; gleichzeitig wird sich der Jahresüberschuss vervielfachen - witterungs-abhängiger Zufallsstrom aus Wind/Sonne ist ungespeichert nur eingeschränkt nutzbar und deshalb preisverzerrend übervergütet!
Nur
abrufbare Energie ist wertgerecht; z.B. auf Basis von speicherbarem ...

Wind-GAS: Windstromüberschuss mittels Synthese-Methan nachhaltig im Gasnetz gespeichert und effizienzwahrend dezentral rückverstromt durch KWK im schrittweise CO²- neutralen Energiekreislauf, statt Stromverschenkung + Gasimport


Wind-Strom als volatile Energieform: On- / Off-Shore-Anlagen belasten mit ~4.000 VBh Netze + Preise durch übervergüteten Zufallsstrom + Spitzenlastergänzung sowie verzögerndem Netz- Ausbau incl. Risiko   >

Zufallsstrom aus Wind/Sonne ist ohne Speicher nur eingeschränkt nutzbar und damit noch immer übervergütet (Umlage lt. EEX) - von gesellschaftlich tolerierten Boni abgesehen, kann nur abrufbare Energie (z.B. Gas) wertgerecht sein!

‚KYOTO 2050‘ mit fossil-thermischer CO²-Reduzierung (Dämm-Restriktion incl. Mietpreis- Gau + Löschbehinderung o.ä.) erfordert zur vorrangigen Sicherung „Fukushima“ bis 2022 volatile Energie aus Wind + Sonne speicherfähig und damit erst werthaltig zu machen:
  
Windenergie + 2 H²O  =  2 H²  + O²        4 H²   +  CO²  =  CH4   +  2 H²O    

Im realen Prozess der Hydrierwerke wird verlustreicher Kohle-Strom durch Volatil-Strom aus Wind + Sonne ersetzt  =  E-Gas


E-GAS substituiert schrittweise fossiles Import-Erdgas bei besserer Speicher-
Kapazität als Pumpspeicher, Druckluftkaverne, E-Auto o.ä.

E-GAS kann ohne Leitungsaufwand / Trassen dezentral rückverstromt werden;
           ökologisch in
flexiblen Gas-Kraftwerken zur Sicherung volatiler Spitzenlasten
           effizienzwahrend mit KWK bei regional größtmöglicher Wertschöpfung!

E-GAS bietet reelle Vergütungsbasis für abrufbare Energie und sichert Absenkung
der EEG-Umlage!

E-GAS ist Grundlage für eine ökologisch bezahlbare Wasserstoff-Technologie!


E-GAS ermöglicht Kontinuität der bewährten „Otto“-Technologie auf ökologischer Basis!


E-GAS folgt dem urbanen Prinzip der windbetriebenen Holländer-Pumpwerke!
   

Das 'Zusammenwachsen' der Netze Strom + Gas ist eine wesentliche Grundlage für die kostengünstig sinnvolle Nutzung volatil regenerativer Energien im so CO²-neutral geschlossenen Energie-Kreislauf!

                                                 "Wo alle gleich denken, denkt keiner besonders viel“